de Kruta håm…

Bürgerservice

Route: Dreiländereck-Wirt Hotel-Schweng - Kellerberg Großkrut - Wartbergwarte - Herbertsbrunngraben - Ortsmitte

Charakteristik: Wenig anstrengende Wanderung durch Kellergassen, Weinberge und Ackerfluren

Streckenlänge: 9,5 km - Gehzeit: 2,5 Stunden

Besondere Tipps: Gerichtssäule, Aussichtsturm Wartbergwarte, geführte Kellergassenwanderungen

Verbindungswege "Grenzenlose Wanderschaukel" über den Mühlenweg zum Fürstenweg und nach Poysdorf, nach Neusiedl/Zaya, Wilfersdorf und Altlichtenwarth.

wandern

Mühlenweg - Weinviertler Dreiländereck

Von der verschollenen Ortschaft Reibersdorf ist die Feldmühle (Schützmühle) erhalten gebleiben. Die schon 1349 genannte Mühle steht am Nordufer des Poybachs, an der Gemeindegrenze Walterskirchen-Großkrut.

Unweit davon entfernt liegt die kleine Teichmühle Die gleichsam aus dem Mittelalter stammende Mühle (1348), wurde duch das phasenweise abgelassene Wasser eines aufgestauten Teiches betrieben.